GH Reichart


Wer übernimmt die Behandlungskosten?

Die Kosten werden i. d. R. von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse, Ihrer privaten Krankenkasse oder Ihrer Berufsgenossenschaft übernommen. Voraussetzung hierfür ist eine gültige Verordnung (Rezept) von Ihrem behandelnden Arzt.

Muss ich einen Eigenanteil leisten?

Als volljährig gesetzlich versicherter Patient müssen Sie pro Verordnung einen kleinen Eigenanteil für Ihre Krankenkasse leisten. Dieser besteht aus einem Sockelbetrag in Höhe von 10,00€ pro Verordnung zzgl. 10% des jeweiligen Rezeptwertes.

Werden die Kosten als Privatpatient übernommen?

Dies variiert von Kasse zu Kasse. Wir bitten daher um Verständnis, dass wir keinerlei Gewähr dafür übernehmen können, dass 100% der in Rechnung gestellten Kosten übernommen werden. Die Kostenübernahme Ihrer PKV/Beihilfe klären Sie bitte vor Beginn der Behandlungsserie.

Können Sie mich auch im häuslichen Umfeld behandeln?

Sollten Sie nicht in der Lage sein zur Behandlung in unsere Praxis zu kommen, bieten wir selbstverständlich auch die Möglichkeit an, Sie in Ihrem häuslichen Umfeld (Zuhause, Altenheim, etc.) zu behandeln. Hierfür muss der behandelnde Arzt explizit einen Hausbesuch verordnen.

Ich möchte eine Heilmittelverordnung, was muss ich tun?

Sollten Sie Beschwerden haben und möchten sich durch unsere qualifizierten Therapeuten behandeln lassen, müssen Sie zunächst Ihren Arzt des Vertrauens aufsuchen. Dieser kann Ihnen zur unterstützenden Krankheitsbehandlung Physiotherapie, Ergotherapie und/oder Logopädie verordnen. Mit dieser Verordnung können Sie anschließend bei uns Termine vereinbaren.

Kann ich auch ohne einen Termin zur Behandlung kommen?

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir nur nach vorheriger Terminvereinbarung behandeln können. Ihre Termine können Sie bei uns persönlich oder telefonisch unter 08232/959670 vereinbaren.